Vermutlich letzte Chance vertan!

Abermals mit Unterstützung aus der Jugend und fehlenden Stammspielern zum Spieltag nach Rehbrücke und trotzdem hoffnungsvoller Stimmung, bahnte sich das an, was niemand wollte.


Das erste Spiel gegen Kremmen verlief unkonzentriert auf beiden Seiten... Nicht schön anzusehen, aber irgendwie kamen Punkte auf beiden Seite zustande.
Andererseits schmerzt es dennoch, wenn man wie so oft im Rückstand ist (12:19) und dann nach einem urplötzlichen Stand von 21:20 verliert. Kämpferisch mussten wir uns hingegen nicht schämen! Aber 0:3 heißt eben auch 0 Punkte zum Schluß. Ein wenig getrübt gingen wir ins nächste Spiel gegen den Gastgeber SV Rehbrücke. Auch hier war der Wille noch groß und der Kampfgeist immens! Zumindest über 2 Sätze. Doch auch hier verließen uns Kräfte und zum Schluß, wie ich finde auch die Hoffnung und Einstellung zum Spiel.
Alles in allem ist es für jeden in der Mannschaft und auch für mich ein herber Schlag und nicht viel rettet uns jetzt noch aus dem Abstieg.
Außer wir selbst, mit vielleicht der Topbesetzung, der Motivation und an den beiden Heimspieltagen hoffentlich eure Unterstützung!!!
Ich würde es mir wünschen!

Chris Braun

Es spielten:
Andreas Meier, Norman Michaelis, Lars Wolfram, Moritz Beckmann, Felix Schendel, Claudius Alert, Robin Huber, Christopher Braun

Ergebnisse:
VCB II – Kremmener SV 0:3 (21:25; 16:25; 22:25) +++ VCB II – SV Rehbrücke 0:3 (18:25; 12:25; 23:25)