Die ersten Punkte!

In der vertrauten Halle trafen wir zeitig einer nach dem anderen kurz nach 8 ein. Bei Brötchen schmieren wurde sich noch "köstlich" amüsiert, bevor es ins Schiedsgericht ging. Das Spiel zwischen den Gegnern verfolgen wir nicht nur gespannt sondern gar angespannt. Zwar funktioniert das Training mittlerweile besser aber stand der Zweifel bis vor kurzem Mannschaft sowie Trainer noch ins Gesicht geschrieben.


Nervös, weil uns langsam die Luft ausgeht und wir dringend Punkte brauchen, wird sich warm gespielt.
Gegen den Potsdamer VC soll es direkt extrem spannend werden. Mit kleinen Veränderungen und nur einer Trainingszeit zwischen diesem und letztem Spieltag geht die Sache schon gut los. Wir prügeln uns Kopf an Kopf um jeden Punkt, verlieren am Ende aber knapp den ersten Satz mit 26 punkten. Damit brechen wir schon mit der Tradition direkt im ersten Satz auf den Hintern zu fallen. Mit cleveren Wechseln und guter Stimmung holen wir uns den zweiten Satz mit 6 Punkten Vorsprung. Komischerweise fielen wir dann in unser typisches Loch, etwas das für diesen Tag abgestellt schien. Jetzt lagen wir wieder hinten und mussten den vierten Satz für uns entscheiden. Zu unserem Glück feuerten uns Tribüne und die 2. Frauenmannschaft in ihrer Spielpause an (ein großes Dankeschön), sodass selbst der unscheinbarste Spieler aus sich herauskam und wir uns auch diesen Satz erkämpfen konnten. Größtenteils wieder auf uns allein gestellt dann der letzte Satz. 2:8 im Rückstand liegen die Nerven blank doch schaffen wir es den Fluch zu brechen. Punkt für Punkt kämpfen wir uns aus der Misere und beweisen nochmal was wir können. 15:13 endet der viel zu spannend gemachte Sieg.
Nach einer wohl verdienten Pause wartet der nächste Gegner. Gegen Wittstock halten wir anfangs mit, verlieren aber den Druck in unseren Aufschlägen. Bekannt für ihre Annahme finden sich am Ende unserer doch starken Angriffe immer Spieler, die die Bälle noch irgendwie nach oben bringen. Mit immer besser werdenden Blocks und langen Rallyes kommen wir erst im dritten Satz an sie ran, unterliegen aber trotzdem knapp ihrem starken Positionsspiel.
Wir freuen uns in jedem Fall über den ersten Erfolg. Der Zweifel, der sich zunehmend im Team ausbreitete, ist verflogen und auch Trainer Braun kann sich mit seiner Trainingsgestaltung und Leitung des Teams bestätigt fühlen.

(R.Huber)

Es spielten:
Moritz Beckmann, Armando Kroll, Norman Michaelis, Robin Huber, Claudius Alert, Janek Wiesenack, Konny Kuhl, Lars Wolfram, Sebastian Kremp, Andreas Meier

Trainer:
Chris Braun

Ergebnisse:
VCB II – Potsdamer VC 3:2 (26:28 / 25:19 / 12:25 / 25:21 / 15:13)
VCB II – Medizin Wittstock 0:3 (17:25 / 16:25 / 23:25)

Noch mehr tolle Bilder der 2. Männermannschaft von diesem Spiel gibt es in der Galerie auf unserer Homepage zu bewundern.
Homepage: https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tb3/1/16/1f517.png")">🔗 https://www.brandenburg-volleyball.de/
Homepage Galerie: https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tb3/1/16/1f517.png")">🔗 https://www.brandenburg-volleyball.de/galerie.html…
Galerie 2. Männer: https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tb3/1/16/1f517.png")">🔗 https://www.brandenburg-volleyball.de/galerie.html…