Voll im Soll

Zum 2. Mal in diesem Jahr führte es uns, die 1. Damenmannschaft des VCB und Trainer Micha, nach Cottbus. Nachdem die Pokalvorrunde im Januar bereits erfolgreich abgeschlossen wurde, wollten wir in der Liga nachlegen. So ging es für uns im dezimierten Kader um 11 Uhr hoch motiviert gegen Wildau ans Netz.


Den 1. Satz konnte der Startsechser (Schnelli -Z-, Vicky -D-, Becci und Sophie -AA-, Caro und Nette -M- sowie Saskia -L-) auch sogleich mit 25:15 für sich entscheiden. Mit guten Aufschlägen und klaren Spielzügen konnte unser Trainer Micha nun wirklich zufrieden sein, der ohne Spielerwechsel und Auszeiten durch den 1. Satz kam. Das war ein Start nach Maß. So kann es gern weiter gehen. Auch der 2. Satz konnte mit Uli auf der Diagonalposition souverän, aber ohne wirklich spektakuläre Bälle, mit 25:20 gewonnen werden. Zu Beginn des 3. Satzes wurde an der Startaufstellung ein wenig gedreht und zeitgleich kam unsere alte Schwäche zurück. Die Aufschläge kamen nicht mehr dort an, wo sie hin sollten. Außerdem geriet die Annahme ins Schwanken und die Angriffe konnten nicht mehr im gegnerischen Feld untergebracht werden. Somit ging dieser Satz mit 22:25 an die Wildauer Mädels.
Zwei 3:0-Siege an einem Tag können wir anscheinend noch immer nicht. Dann halt im 4. Versuch. Wir wollten definitiv keinen Punkt abgeben. Aber auch dieser Satzgewinn sollte uns nicht so einfach geschenkt werden. Der Anfang des Satzes entwickelte sich spannend, bevor wir uns aufrappelten und konsequent immer mehr Punkte machten. Das Spiel beendete Uli mit 6 Aufschlägen in Folge, die die Wildauer nicht kontrollieren konnten. So standen bereits 3 Punkte nach dem 1. Spiel auf unserem Konto. Das wollten wir unbedingt verdoppeln, um die Tabellenspitze zu verteidigen. Gesagt… Getan.
Im 2. Spiel des Tages, gegen die junge Heimmannschaft aus Cottbus, kam nun unsere Libera Anja zum Zug. Hier konnten wir vor allem mit unserer Erfahrung auftrumpfen. Zu keiner Zeit war ein Satz in Gefahr und somit konnten wir nach nur 52 Minuten die nächsten 3 Punkte einfahren. Gekrönt wurden die zwei Siege durch die gesponserte Sektflasche der Wildauer Mädels. Vielen Dank dafür. Wildau gewann im Anschluss 3:0 gegen Cottbus.
Schon nächste Woche gehen wir wieder auf Reisen und treffen auf Potsdam und Herzberg, um die nächsten Punkte für die Tabelle zu erspielen.

Bericht: Saskia und Nette

Dabei waren:
Anja, Becci, Caro, Nette, Nessi, Saskia, Schnelli, Sophie, Uli, Vicky
Coach Micha

Ergebnisse:
VCB I vs. 1. VC Wildau 3:1 (25:15, 25:20, 22:25, 25:15)
VCB I vs. SV Energie Cottbus I 3:0 (25:14, 25:13, 25:17)