Deutsche Meisterschaften in der Havelstadt

in Aktuelles
Am Wochenende des 09./10. Juni 2018 wird der gesamte VC Blau-Weiß Brandenburg auf den Beinen sein und das bisherige Highlight des, in der gegenwärtigen Form, noch jungen Vereins erleben. Der Volleyballclub erhielt im September 2017 die Zusage, und somit das Vertrauen der Deutschen Volleyballjugend, die Deutsche Jugendmeisterschaft der Altersklasse U14 weiblich in der Havelstadt auszurichten zu dürfen.

Der VC Blau-Weiß wird somit Gastgeber der 16 besten weiblichen U14-Teams aus ganz Deutschland sein. Nach Jahren der konsequenten Vereinsentwicklung, in logistischer wie organisatorischer Hinsicht, fühlt sich der Verein nun bereit, eine solche Mammutaufgabe zu stemmen. Cheforganisator Sven Förster wird gewohnt wieder alle Fäden in der Hand halten und mit seinem Team die Meisterschaften akribisch und mit vielen Überraschungen vorbereiten. Währenddessen bereitet sich Trainer Sebastian Pfeiffer zusammen mit seinem Team gewissenhaft auf dieses Event vor. Zu diesem Zweck wurde extra der Betreuerstab um Matthias Grawe (Co-Trainer), Victoria Luise Saage, Sabrina Pfeiffer (beide Physio) und Thomas Seide (Fitness) grundlegend erweitert. In den kommenden Wochen und Monaten wird, neben den geplanten Trainingslagern und Teilnahmen an internationalen Turnieren, vor allem auch die Schlagzahl im Training deutlich erhöht, um am Ende für die Gegner ein echter Prüfstein sein und das Publikum begeistern zu können.
Mit dem Pokalsieg zu Saisonbeginn ist in dieser Saison bereits der erste Titel errungen worden. Auch wenn die Mannschaft als Ausrichter einen Startplatz bereits sicher hat, strebt das junge Team auch die sportliche Qualifikation an. Dazu ist erst bei der Landesmeisterschaft sowie dann bei der folgenden Nordostdeutschen Meisterschaft jeweils das Erreichen einer der ersten beiden Plätze notwendig. Wie Landes - und Regionalmeisterschaften gewonnen werden, hat ein Großteil der Mannschaft bereits im letzten Jahr erfahren. In der U13 konnten alle Spiele gewonnen und am Ende der Pokalsieg, die Landesmeisterschaft sowie die Nordostdeutsche Meisterschaft gefeiert werden.