Bronzener Saisonabschluss

in Spieleberichte - Jugend
Jugend U14 männlich: Nachdem die Jungs etwas überraschend vor einem Monat die Landesmeisterschaft in ihrer Leistungsklasse gewonnen hatten, ging es nun zur Nord-Ost-Deutschen Meisterschaft nach Berlin. Dank unseres Sponsors MIWA-Dachbau stand ein Mannschaftsbus zur Verfügung und die acht Jungs konnten die Spielvorbereitung schon lautstark im Bus beginnen. Für die meisten waren es die ersten regionalen Meisterschaften, dementsprechend war eine gewisse Aufregung zu verspüren.
Angetreten waren die sechs besten Mannschaften in dieser Altersklasse der Länder Berlin, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Nach der Auslosung begannen um 10.00 Uhr pünktlich die Spiele. Unsere Gruppengegner waren die Mannschaften WSG Reform Magdeburg und VfK Berlin-Südwest. Relativ klar war der Sieg gegen die tapfer kämpfenden Magdeburger, während wir gegen die Berliner, trotz ansprechender Leistung den Kürzeren zogen. Damit standen wir im Halbfinale, und mussten nun gegen die im doppelten Sinne haushohen Favoriten des SCC Berlin antreten. Das ich mit meiner Größe von 1,86 m zu 12/13jährigen Volleyballspielern aufschauen muss, passiert mir auch nicht jeden Tag. Trotz klarer Lufthoheit der SCC Juniors kämpften unsere Spieler aufopferungsvoll um jeden Ball und hatten gute Szenen. Mit 16 Punkten im ersten und 15 Punkten im zweiten Satz konnten wir hier doch gut mithalten.
Damit war das Finale nun verfehlt und damit auch die eventuelle Qualifikation für die deutschen Meisterschaften, aber schon der Einzug in das kleine Finale und die Aussicht auf den dritten Platz waren ein Riesenerfolg.
Hier kam es nun wieder zur Paarung gegen den SC Potsdam, den wir bei den Landesmeisterschaften das erste Mal in dieser Saison besiegen konnten. Und wieder haben wir es geschafft! Auch wenn wir im zweiten Satz bis kurz vor Schluss einem Rückstand hinterherlaufen mussten, konnten wir Satzbälle der Potsdamer abwehren und den Satz mit 29:27 spektakulär gewinnen.
Der dritte Platz war geschafft. So wurden aus den glücklichen Brandenburger Goldjungen nun sehr stolze nordostdeutsche Bronzemedaillengewinner.
Nach einem stimmungsvollen Finale gegen den VfK Berlin-Südwest, dass der SCC klar für sich entschied, gab es die Siegerehrung. Hierbei gab es großen Applaus für unseren Verein durch die Zuschauer und den zahlreich mitgereisten Eltern und Großeltern. Die Medaillen bekamen die Jungs vom US-Boy der BR Volleys, Cody Kessel umgehängt, der vorher auf sympathische Art und Weise den Jungs ein paar Worte mit auf den weiteren sportlichen Weg gab.
Mit ihren Spielen, ihrem Auftreten und der mannschaftlichen Geschlossenheit hat sich die Mannschaft den Erfolg verdient und dem Verein und speziell dem Jugendtrainerteam um Franzi Seide und Basti Pfeiffer eine weitere Bestätigung für ihre gute und verantwortungsvolle Arbeit geliefert.
Danke an dieser Stelle an alle die dazu beigetragen haben, speziell an Hanna für die Unterstützung am gestrigen Tage.
Das war dann der letzte offizielle Auftritt dieser Jungs in der Altersklasse U 14. Der starke Jahrgang 2009 rutscht dann im nächsten Spieljahr eine Altersklasse höher und wird uns sicher noch eine Menge Freude bereiten.

Andreas Herenz

Die Ergebnisse:
Vorrunde:
VCB – WSG Reform Magdeburg 2:0
VCB – VfK Berlin Südwest 0:2

Halbfinale:
VCB-SCC Berlin 0:2

Spiel um Platz 3:
VCB-SC Potsdam I 2:0

Die End-Platzierungen:
SCC Berlin Qualifizierung zur DM
VfK Berlin Südwest Qualifizierung zur DM
VC Brandenburg
SC Potsdam I
Genthiner VV
WSG Reform Magdeburg

Es spielten: Malte, Anton, Phill, Tim F., Kajus, Ben, Mats, Philip
Betreuung vor Ort: Hanna und Andreas