Furioser Qualifikationsstart unter neuen Bedingungen

in Spieleberichte - Jugend
Jugend - U16 männlich: Mit völlig neu zusammen gestellter Konstellation ging der VC Blau-Weiß eigentlich mit niedriger Erwartungshaltung in den ersten Wettkampf der Saison, denn gleich 5 der 9 Sportler gaben ihr Debüt im Großfeld.

Umso bemerkenswerter, dass die Vorrundengruppe nach Duellen gegen Neuling Gartz (25:21; 25:15) – SC Potsdam II (25:8; 25:20) und insbesondere SC Potsdam I (25:17; 25:14) souverän als Erster abgeschlossen werden konnte. Schon jetzt eine Riesennummer für die Jungs, die von Trainer Sebastian Pfeiffer betreut wurden.
Im darauffolgenden Halbfinale, gegen die TSGL Schöneiche, wurde die weiterhin niedrige Erwartungshaltung abermals konterkariert und mit einer überzeugenden Vorstellung schnurstracks das Finale gegen Gastgeber Netzhoppers Königs Wusterhausen erreicht (25:20; 25:15).
Statt der Gewissheit, reichlich Spielpraxis sammeln zu müssen, war nun gar die vorzeitige Qualifikation zur Endrunde im Bereich des Möglichen, was aber so richtig keiner wollen konnte. Den ersten Durchgang gewannen die Blau-Weißen dennoch (25:22) und mussten sich erst in der Folge dem gastgebenden Favoriten deutlich geschlagen geben (14:25; 9:25). Damit wird das Team auch beim zweiten Qualifikationsturnier am 04.10. an den Start gehen können.
Es spielten: Fritz Bürger – Paul Fürste - Finn Ilgner – Felix & Luca Knoblauch – Mathis Kußmann - Osvaldo Javier Romero Santana - Tizian Schmidt - Florian Schwarzlose

M. Grawe