Sammlung erweitert

in Spieleberichte - Jugend

U14 weiblich I + II: Für die weibliche U14 stand am vergangenen Sonntag die Endrunde der Landesmeisterschaft auf dem Plan, bei der insbesondere die erste Mannschaft ihren Medaillenanspruch untermauern wollte. Für die zweite Mannschaft erschwerten sich die Bedingungen bereits im Vorfeld,


da man hier auf zwei Stammspielerinnen verzichten musste. Zudem bescherte die Auslosung vor Ort mit den Medaillenkandidaten SG Einheit Zepernick I (19:25; 16:25) & der eigenen ersten Mannschaft (12:25; 11:25) eine Art Todesgruppe. Wenig verwunderlich blieb nach den beiden unvermeidbaren Niederlagen in der KO – Phase nur noch das Spiel um Platz 5. Unter der Anleitung von Franziska Seide ließ die Mannschaft gegen den SV Energie Cottbus zunächst die Hoffnung leben, den angestrebten Top 5 – Platz erreichen zu können (25:19). In der Folge gewährte man den Cottbusserinnen dann zu lange den Auslauf an der langen Leine, was sich leider rächen sollte (21:25; 12:15). Mit dem abschließendem 6.Platz (von insgesamt 17 Mädchenmannschaften) bleibt es allerdings dabei, dass Team II die Erwartungen weit übertroffen und eine hervorragende Runde gemacht hat.
Team I – mit Sebastian Pfeiffer an der Seitenlinie – stand nach dem Vorrundenerfolg im vereinsinternen Duell bereits im Halbfinale und konnte daher recht befreit in das Duell gegen den Gastgeber aus Zepernick gehen. Gegen den späteren Landesmeister reichte es allerdings nicht für die Überraschung (20:25; 16:25). Gegen den SC Potsdam I sah das im Halbfinale schon ganz anders aus, denn niemand dürfte – gemessen an den bisherigen Saisonergebnissen - im Vorfeld erwartet haben, dass dieser inzwischen schon traditionelle Vergleich in die Verlängerung gehen würde, in der sich der SCP I dann entsprechend deutlich durchzusetzen wusste (14:25; 27:25; 8:15). Im Medaillenspiel um Platz 3 tat sich der VCB I dann allerdings reichlich schwer, gegen den SC Potsdam II Stand zu halten. Nach knapp gewonnenem ersten Durchgang (26:24) verschnaufte der VC Blau Weiß im 2.Abschnitt (17:25) und sicherte sich mit konzentrierter Leistung final die hochverdiente Bronzemedaille (15:9), was, über die Saison gesehen, das höchste des Erreichbaren gewesen ist.
Damit kann der VC Blau Weiß Brandenburg die nächste Endrundenmedaille in der Jugend entgegen nehmen und seine bisher schon bemerkenswerte Sammlung der letzten 5 Jahre erweitern.
(M.Grawe

Es spielten:
VCB I:​Nele & Nika Beilfuß – Lara Bottke – Lea Sophie Förster – Tony Merten – Fina Ozik

VCB II:​Amely Zehra Demir – Ruby Janice Friedrich – Kyra Luisa Giese – Anna Schönborn – Johanna Wolter